Pferd & Futter – Blog

Symptome und mögliche Ursachen von Lungenbluten beim Pferd

Unter Lungenbluten leiden zumeist nur Rennpferde. Wobei man wahrscheinlich bei fast jedem Pferd mit einer solchen Lungenleistung, wie sie bei Rennen nötig ist, Blutansammlungen in den Atemwegen finden könnte. Denn bei praktisch jedem Rennen wird der sogenannte Flutradius der Lunge überschritten und es können Schädigungen am Lungengewebe entstehen.

Ungeklärt ist dabei wohl auch, ob es bestimmte Vererber gibt, die eine Neigung zu Lungenbluten an ihre Nachkommen weitergeben.

Symptome von Lungenbluten beim Pferd können sein:

  • Husten
  • Atemnot bzw. erhöhte Atemfrequenz (in Ruhe)
  • Kreislaufprobleme
  • Nasenbluten
  • Unerklärliche Leistungsschwächen

Warum Lungenbluten beim Pferd entstehen kann

Man vermutet, dass für das Lungengewebe unter Belastung eine Art Grenzwert besteht. Sofern dieser überschritten wird, was eben hauptsächlich bei Rennpferden passiert, tritt das sogenannte Lungenbluten auf.

Andere Theorien glauben, dass eine Verlagerung des Gaumensegels eine Ursache für Lungenbluten beim Pferd sein könnte. Durch die Verlagerung könnte bei Pferden unter großer Belastung Atemnot, verbunden mit Leistungseinbrüchen oder sogar Kreislaufzusammenbrüchen, entstehen. Eine Verlagerung des Gaumensegels kann man bei Pferd relativ leicht erkennen, da dadurch ungewohnte Atemgeräusche auftreten und das Pferd eine schlechtere Kondition trotz normalem Trainingszustand aufweist.

Allerdings tritt die Problematik mit dem Gaumensegel nur in Kombination mit der Verwendung eines Trensengebisses zu Tage. Denn normalerweise atmen Pferde durch die Nüstern. Aufgrund des Gebisses im Maul wird nun aber der Speichelfluss angeregt, Kautätigkeit gefördert und wie es scheint ist das Pferd als solches nicht dafür gemacht, beide Mechanismen (Atmen durch die Nüstern und Schluckreflex durch den Speichel) problemlos zu arrangieren.

Der Atemfluss wird durch den Schluckreflex kurzfristig unterbrochen und dies kann möglicherweise, eben unter sehr starker Belastung wie sie in den Rennen gegeben ist, in der Folge zu Lungenbluten führen. Nicht zuletzt deshalb, da die kurzfristige „Atembehinderung“ den Atemreflex eher noch verstärkt und das Lungengewebe noch mehr Druck aushalten muss.

Ob alle diese Theorien wirklich die Gründe für das bei Rennpferden relativ häufig auftretende Lungenbluten sind oder welche sonstigen Problematiken dazu führen ist kann man nicht genau sagen. Deshalb ist es auch sehr schwierig, die Pferde für die Belastungen bei den Rennen optimal vorzubereiten.

Pferd & Futter bietet Ihnen als Pferdezusatzfutter für freies Durchatmen Ihres Rennpferdes Zosfor, ein Pferdezusatzfutter mit Bioflavonoiden, Hesperidin, Vitamin K und Vitamin C.

Autor: pferdundfutter

Hallo Pferdefreunde, ich bin Simone von www.pferdundfutter.de und hoffe, dass ihr hier im Blog viele interessante Themen für euch findet. Ihr könnt mich auch bei Google+ erreichen unter

Kommentare sind geschlossen.